5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Alois Huber ist neuer SBV-Vizepräsident

Alois Huber ist heute von der Landwirtschaftskammer (Laka) zum neuen Vizepräsidenten des Schweizer Bauernverbandes gewählt worden. Huber setzte sich in einem engen Rennen im 5. Wahlgang durch.

Alois Huber heute in Solothurn vor der Laka. (Bild lid/mr)

Die Landwirtschaftskammer hatte heute in Solothurn die komfortable Auswahl zwischen vier Kandidaten, die sich für die Nachfolge von Hans Frei zur Verfügung gestellt hatten. Am Schluss setzte sich im 5. Wahlgang Alois Huber mit 52 zu 45 Stimmen gegen Hans Jörg Rüegsegger durch. In vorherigen Wahlgängen waren Martin Haab und Thomas Roffler ausgeschieden. Huber war bis im Frühjahr als Präsident des Bauernverbandes Aargau (BVA) tätig, bevor er wegen Amtszeitbeschränkung aus dem Vorstand ausschied. Seit 2020 ist der SVP-Politiker zudem im Nationalrat vertreten.
Huber bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Silvia seit 1999 den Bio-Bauernhof Schlossgut Wildegg, unter anderem mit Milchproduktion, Ackerbau und Direktvermarktung im Hofladen. Hubers bilden auf dem Hof permanent zwei Lehrlinge aus. Alois Huber ist es wichtig, Brücken zur Gesellschaft zu bauen und die Bauernfamilien in der Schweiz zu vereinen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.