Datum:

Alois Huber ist neuer SBV-Vizepräsident

Alois Huber ist heute von der Landwirtschaftskammer (Laka) zum neuen Vizepräsidenten des Schweizer Bauernverbandes gewählt worden. Huber setzte sich in einem engen Rennen im 5. Wahlgang durch.

von lid

Alois Huber heute in Solothurn vor der Laka. (Bild lid/mr)
Die Landwirtschaftskammer hatte heute in Solothurn die komfortable Auswahl zwischen vier Kandidaten, die sich für die Nachfolge von Hans Frei zur Verfügung gestellt hatten. Am Schluss setzte sich im 5. Wahlgang Alois Huber mit 52 zu 45 Stimmen gegen Hans Jörg Rüegsegger durch. In vorherigen Wahlgängen waren Martin Haab und Thomas Roffler ausgeschieden. Huber war bis im Frühjahr als Präsident des Bauernverbandes Aargau (BVA) tätig, bevor er wegen Amtszeitbeschränkung aus dem Vorstand ausschied. Seit 2020 ist der SVP-Politiker zudem im Nationalrat vertreten.
Huber bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Silvia seit 1999 den Bio-Bauernhof Schlossgut Wildegg, unter anderem mit Milchproduktion, Ackerbau und Direktvermarktung im Hofladen. Hubers bilden auf dem Hof permanent zwei Lehrlinge aus. Alois Huber ist es wichtig, Brücken zur Gesellschaft zu bauen und die Bauernfamilien in der Schweiz zu vereinen.