Datum:

Importwein: Einfuhrkontingente sollen nicht sinken

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (Wak-N) will keine Senkung des Einfuhrkontingents für ausländische Weine

von sda

(Bild: zVg)
Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (Wak-N) hat mit 16 zu 5 Stimmen bei 4 Enthaltungen entschieden, einer Standesinitiative des Kantons Genf, die eine Senkung des Einfuhrkontingents für ausländische Weine um 50 Prozent befürwortet, keine Folge zu geben.
Die Mehrheit ist der Meinung, die Schweizer Weinproduzenten seien angesichts der vollen Weinlager tatsächlich in einer schwierigen Situation, aber eine Änderung des Einfuhrkontingents sei der falsche Weg und würde nur zu mehr administrativem Aufwand und zu Problemen mit der WTO führen.
Die Branche solle vielmehr bei der Absatzförderung unterstützt werden, damit die Marktanteile für Schweizer Wein gesteigert werden könnten. Eine Minderheit beantragt, der Standesinitiative Folge zu geben.