Datum:

Nestlé eröffnet R&D-Accelerator in Lausanne

Nestlé hat am 30. August in Lausanne den zwölften Forschungs- und Entwicklungs-Accelerator eröffnet. Dieser soll Start-ups, Studenten und Nestlé-Intrapreneurs als Plattform dienen, um Innovationen rasch zur Marktreife zu bringen.

von wy/awp

Die Plattform biete «Zugang zur hochmodernen Infrastruktur von Nestlé und zu beispiellosem wissenschaftlichem, technologischem und geschäftlichem Know-how», schreibt Nestlé in einer Mitteilung. Interne und externe Teams könnten dabei vom Know-how von Lebensmitteltechnologen, Ernährungswissenschaftlern, juristischen Experten, Lebensmittelsicherheitsexperten, Designern und Verpackungsspezialisten profitieren. Ferner gebe es praktische Unterstützung von Innovations-Coaches und von Nestlé-Managern.
«In unseren F&E-Beschleunigern kombinieren wir die Kreativität und den Unternehmergeist von Studenten, Start-ups und Unternehmern mit dem umfassenden wissenschaftlichen und technologischen Know-how von Nestlé», wird Chief Technology Officer (CTO) Stefan Palzer in der Mitteilung zitiert.
Der neu eingeweihte Lausanner Standort ist mit einer Fläche von 4000 Quadratmetern nach Angaben von Nestlé der grösste der Branche und kann bis zu zehn Teams gleichzeitig beherbergen. Es gebe dort mehrere Co-Working-Stationen, Prototyp-Küchen sowie Mini-Produktionsanlagen. Der R&D-Accelerator befinde sich im Herzen des Swiss Food & Nutrition Valley und biete den Teams Zugang zu einem «ausgezeichneten Ökosystem im Bereich der Lebensmittel- und Ernährungsinnovation».