Datum:

Seiler Käserei baut neuen Reifekeller

Die Seiler Käserei erweitert Ihren Produktionssitz in Giswil um einen Reifungskeller. Damit soll der erhöhten Produktionskapazität und dem Anstieg der Nachfrage nach aromatisiertem Raclette nachgekommen werden.

von pd/hps

Daniel Windisch (Gemeinderat Giswil), Hans Rudolf Aggeler (VRP), Robert Ettlin (VR), Beat von Wyl (Gemeindepräsident Giswil). (Bild: zVg)
Die Seiler Käserei besteht seit fast 100 Jahren. Damit sie auch in Zukunft ihre Käsespezialitäten herstellen kann, soll jetzt ein weiterer Reifungskeller gebaut werden. Denn der ehemalige Militärstollen unterhalb des Giswilerstocks platze aus allen Nähten, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt.
Wegen den knappen Kellerkapazitäten hätten in der Hauptsaison externe Lagerplätze dazu gemietet werden müssen, wie Rudolf Aggeler, Verwaltungsratspräsident der Käserei zitiert wird. Mit dem Neubau sollen 40’000 zusätzliche Plätze entstehen, die direkt neben dem Produktionsgebäude liegen.
Das Produktionsgebäude wurde erst vor drei Jahren eingeweiht, als die Käserei von Sarnen nach Giswil umzog, um mit der stetig steigenden Nachfrage mithalten zu können. Der grosse Reifungskeller soll im Herbst 2022 in Betrieb genommen werden.
Anlässlich des Spatenstichs betonte Hans Rudolf Aggeler, dass gleich doppelt Grund zur Freude herrsche. So habe die Käserei diese Woche die «Goldene Sonne» als Produzent des Jahres der Migros Luzern verliehen erhalten.