5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Kommission für sofortiges Ende der Industriezölle

Die Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK-N) hält daran fest: Die Abschaffung der Industriezölle soll auf einen Schlag erfolgen.

Eine grosse Minderheit will jedoch zunächst nur die Zölle auf industriellen Rohstoffen und Halbfabrikaten abbauen.
Der Entscheid zugunsten eines vollständigen Abbaus in einer Etappe fiel mit 13 zu 12 Stimmen, wie die Parlamentsdienste am Dienstag mitteilten. Die Vorlage wird voraussichtlich in der kommenden Herbstsession vom Nationalrat behandelt.
Gegen eine gestaffelte Abschaffung der Industriezölle spreche, dass die Struktur des Zolltarifs keine klare Trennung in Rohstoffe und Halbfabrikate einerseits und Industrieprodukte anderseits zulasse, argumentierte die Kommissionsmehrheit. Eine etappierte Abschaffung würde somit zu Ungleichbehandlungen, Verzerrungen und bürokratischem Aufwand statt zu einer administrativen Entlastung für die Unternehmen führen.
Aus Sicht der Minderheit wäre eine gestaffelte Abschaffung der Industriezölle dagegen mit Blick auf die angespannten Bundesfinanzen angezeigt. Mit der Abschaffung dürften dem Bund jedes Jahr über 500 Millionen Franken entgehen. Zudem sei das Kosten-Nutzen-Verhältnis der ersten Etappe wesentlich höher als jenes der – allfälligen – zweiten Etappe.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.