Datum:

Wenig Getreide und Raps

Das Wetter hat Auswirkungen auf die Getreide-Ernte. Gemäss Ernteschätzung von Swiss Granum fällt diese tief aus.

von lid

Die diesjährigen Erntemengen seien stark beeinflusst von der aussergewöhnlichen Witterung im Frühling und Sommer sowie dem Hagelschlag, heisst es in einer Mitteilung von Swiss Granum.Gestützt auf die Augusterhebung geht die Branchenorganisation beim Brotweizen gesamtschweizerisch von einer um rund 20% tieferen Erntemenge verglichen mit dem Vorjahr aus. Die Regionen sind aber unterschiedlich stark betroffen. Die Brotweizenernte wird auf rund 320‘000 bis 370‘000 Tonnen geschätzt. Nach aktuellem Stand wären davon 270’000 bis 320’000 Tonnen backfähiger Brotweizen. Die Einschätzung ist erst provisorisch.
BeimRaps machen sich die Auswirkungen der Regenfälle sowie des Hagels in einer tieferen Erntemenge bemerkbar, wie Swiss Granum schreibt. Hinzu kommt ein erhöhter Schädlingsdruck. Durchschnittlich schätzt Swiss Granum deshalb gesamtschweizerisch die Ernte auf rund 11 Prozent unter dem Vorjahr.. Auf Basis der Hochrechnung wird die inländische Rapsproduktion auf rund 75‘000 bis 80’000 Tonnen geschätzt.