Datum:

Die besten Schweizer Verpackungen

An der feierlichen Preisverleihung im Kursaal in Bern wurden am 16. August neun Unternehmen für ihre innovativen Verpackungslösungen mit dem renommierten Schweizer Verpackungspreis ausgezeichnet.

von pd

Appenzeller Edelbrand Zimet Gin Kategorie Design Die Jury: «Das Produkt und die ästhetische Gestaltung bilden eine Einheit, die vollumfänglich überzeugt und die Markenwerte bestens transportiert.» Einsender: Kraftkom GmbH Hersteller: Kraftkom GmbH Auftraggeber/Verwender: Appenzeller Edelbrand AG Design: Pascale Hoch, Michèle Spitaleri, Mariana Wick, Alessia Ferrari (zVg)
Insgesamt wurden 46 Verpackungslösungen von 34 verschiedenen Teilnehmern eingereicht. Darunter fünf Anmeldungen für den Nachwuchspreis, bei dem Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ihre Verpackungsideen präsentieren können. Durch den Abend führte die SRF-Moderatorin Sonja Hasler gemeinsam mit Jurypräsident Stefan Jüde. Das Schweizerische Verpackungsinstitut hat den Wettbewerb zum 52. Mal ausgerichtet.
Der erstmals ausgeschriebene Sonderpreis Kreislaufwirtschaft verzeichnete 15 Einreichungen. Die Kategorie Nachhaltigkeit war mit 26 Einreichungen besonders stark vertreten und spiegelt die Anforderungen der Zeit wider: Die Verpackungsunternehmen müssen rezyklierbare und wiederverwendbare Verpackungen, v.a. im Kunststoffbereich, entwickeln. Die Vielzahl der Einreichungen zeigt, dass die Schweizer Verpackungswirtschaft diese Herausforderungen mit innovativen Lösungen angeht.
SVI-Präsident Philippe Dubois verwies auf die hohe Innovationskraft der Schweizer Verpackungsindustrie. So wurden im Januar 2021 neun Verpackungen aus der Schweiz mit einem Worldstar ausgezeichnet, eine davon sogar mit dem weltweit höchsten Verpackungspreis, dem President‘s Award in Gold. Die Gewinner des Swiss Packaging Award qualifizieren sich automatisch für die Teilnahme am World Star Award.
Mit dem Swiss Packaging Award zeichnet das Schweizerische Verpackungsinstitut jedes Jahr herausragende Leistungen im Verpackungswesen aus. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Kreativität und Innovationskraft der Schweizer Verpackungsindustrie aufzuzeigen. Unternehmen können ihre Verpackungslösungen in den Kategorien Nachhaltigkeit, Convenience, Design, Marketing, Technik und Konstruktion einreichen. Pro Kategorie werden bis zu drei Verpackungslösungen nominiert, davon wird eine zum Gewinner erkoren. Zum Wettbewerb sind Verpackungen aller Materialien zugelassen. Der Fokus liegt bei der Förderung und Auszeichnung ganzheitlicher Verpackungslösungen, unabhängig vom Packstoff. Neu eingeführt wurde in diesem Jahr der Sonderpreis Kreislaufwirtschaft.