Datum:

Barry Callebaut: Neue Köpfe im Spitzenkader

Der Kakaoverarbeiter setzt Masha Vis-Mertens auf den Posten des Chief Human Resources Officer (CHRO) und ernennt Massimo Selmo zum Chief Procurement Officer.

von pd/hps

Masha Vis-Mertens. (Bild: zVg)
Der Barry Callebaut-Verwaltungsrat hat Masha Vis-Mertens mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 zum Chief Human Resources Officer (CHRO) und zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt, wie das Unternehmen mitteilt. Masha Vis-Mertens, derzeit Vice President Operations & Supply Chain EMEA, folgt auf Isabelle Esser, die ihre Karriere ausserhalb der Barry Callebaut Gruppe fortsetzen werde.
Die Niederländerin Masha Vis-Mertens (50), kam 2012 als Global Corporate Account Manager Operations & Supply Chain zu Barry Callebaut und übernahm 2014 die Rolle des Global Corporate Account Director. Sie baute die globalen Partnerschaften von Barry Callebaut aus. 2017 war Vis Mertens als Vice President Human Resources EMEA und seit 2019 als Vice President Operations & Supply Chain EMEA aktiv. Bevor sie zu Barry Callebaut kam, arbeitete sie bei Cargill in verschiedenen Positionen in der Lieferkette.
Ebenfalls per 1. Oktober 2021 wird Massimo Selmo (56) als Chief Procurement Officer und als Mitglied der Konzernleitung tätig werden. Selmo ist derzeit Head of Global Sourcing. Er werde der erste Chief Procurement Officer der Gruppe in der Konzernleitung sein, so Barry Callebaut. Selmo ist italienischer und Schweizer Staatsangehöriger und seit 25 Jahren bei Barry Callebaut, davon fast 23 Jahre als Head of Global Sourcing. Er habe sich für eine nachhaltige Beschaffung eingesetzt, was dazu geführt habe, dass im Geschäftsjahr 2019/20 61 % der Nicht-Kakao-Zutaten der Gruppe nachhaltig bezogen worden sei. Vor BC arbeitete Selmo bei KPMG als Senior Auditor.