Datum:

Sechs Goldmedaillen für Schweizer Berufsleute an den EuroSkills

Junge Schweizer Berufsleute haben an den Berufs-Europameisterschaften EuroSkills in Graz bei 16 Wettbewerben sechs goldene Medaillen abgeräumt. Gold holte auch die Fleischfachfrau Leandra Schweizer.

von sda

Die Schweizer Medaillen-Sieger an den EuroSkills. (SwissSkills/zVg)
Die jungen Berufsleute traten in Österreich bei 16 Wettbewerben an und gewannen 14 Medaillen, davon sechs Goldene, wie SwissSkills am Sonntag mitteilte. Zudem gingen drei Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen in die Schweiz. Damit erzielte das Schweizer Team das beste Resultat der EM-Geschichte. Bundespräsident Guy Parmelin beglückwünschte die Siegerinnen und Sieger in einem Tweet. Qualitativ hochstehendes Handwerk sei eine Stärke der Schweiz, schrieb er weiter.
Die sechs Europameister-Titel holten sich Leandra Schweizer (Fleischfachfrau aus Rafz/ZH), Sandro Weber (Landmaschinenmechaniker aus Zuzwil/SG), Simon Koch (Elektroinstallateur aus Boswil/AG), Michael Schranz (Anlagenelektriker aus Adelboden/BE), Damian Schmid (Automobil-Mechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeuge aus Nesslau/SG) sowie das Duo Yunus Ruff und Silvan Wiedmer (Automatiker aus Winterthur/ZH, siegreich im Wettbewerb Industrie 4.0).
An der 7. Austragung der EuroSkills nahmen über 400 junge, maximal 26-jährige Fachkräfte aus 19 Nationen teil. Die insgesamt 17 in Graz angetretenen Schweizerinnen und Schweizer legten die Grundlage für ihre Erfolge mit ihrer EFZ-Ausbildung im Rahmen ihrer Berufslehre, wie es weiter hiess.
Das bisherige Bestergebnis an Berufs-Europameisterschaften hatte das Schweizer Team im Jahr 2012 im belgischen Spa aufgestellt, als die Schweiz acht Mal Edelmetall einheimste.
Die gesamte Rangliste der SwissSkills ist im Internet einsehbar: https://www.swiss-skills.ch/de