Datum:

Zertifikatspflicht: Bäckereien beklagen Umsatzverlust

Für Bäckereien-Confiserien mit Cafés und Restaurants bringe die Zertifikatspflicht «erhebliche» Umsatzeinbussen, klagt der Branchenverband - und fordert unbürokratische Entschädigungen.

von mos

(Symbolbild Pixabay)
Zahlreiche Gespräche mit Betroffenen und den Kantonalverbänden hätten gezeigt, dass viele Bäckereien-Confiserien wegen der seit dem 13. September geltenden Zertifikatspflicht erhebliche Umsatzeinbussen in der Gastronomie erlitten. Dies schreibt Silvan Hotz, Präsident der Schweizer Bäcker-Confiseure (SBC) im aktuellen Panissimo-Newsletter. «Arbeitergruppen beispielsweise, in welchen nur ein Kollege nicht geimpft ist, kommen für ihre Znünipause oder das Mittagessen nicht mehr ins Café», so Hotz. Zudem mache niemand einen Covid-Test, um nur einen Kaffee mit Gipfeli zu konsumieren. Ein paar Bäckereien-Confiserien hätten deswegen ihren Gastronomieteil geschlossen.
Der SBC unterstütze deshalb die Forderung von GastroSuisse, dass die zu erwartenden zusätzlichen Umsatzrückgänge unbürokratisch entschädigt würden, schreibt der SBC-Präsident weiter. Zudem müsse der Bundesrat zwingend «umgehend ein Corona-Ausstiegsszenario definieren».