Datum:

Über 70’000 Besucher an der Anuga

Wegen Corona fiel die diesjährige Ausgabe der Anuga, der weltgrössten Foodmesse der Welt, deutlich kleiner aus als in den Jahren zuvor. Die Veranstalter sind trotzdem zufrieden.

von pd/mos

(Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx)
Mit mehr als 70’000 Besuchern aus 169 Ländern und mehr als 4600 Ausstellern aus 98 Nationen habe die Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke, die Anuga in Köln, alle Erwartungen übertroffen, schreibt die Veranstalterin Koelnmesse in einer Mitteilung. Wegen Corona war die diesjährige Ausgabe, die vom 9. bis 13. Oktober in Köln stattfand, allerdings deutlich kleiner als die letzte Ausgabe von 2019, die 170’000 Besucherinnen und Besucher aus 201 Ländern und 7500 Aussteller aus 106 Ländern verzeichnete.
«Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis. Dies unterstreicht die globale Bedeutung der Anuga und das Vertrauen, das uns als Messegesellschaft entgegengebracht wird», lässt sich Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, in der Mitteilung zitieren.
«Auch der hybride Ansatz hat sehr gut funktioniert und fand großen Zuspruch. Mit der Anuga @home konnten wir vor allem denjenigen, die nicht zur Messe reisen konnten, eine gute Möglichkeit bieten, sich über Fachthemen zu informieren und intensives Networking zu betreiben», so Böse weiter.
Die nächste Anuga findet vom 7. bis 11. Oktober 2023 statt.