Datum:

Danone kündigt Preiserhöhungen an

Danone begegnet höheren Rohstoffpreisen und Lieferschwierigkeiten mit Produktpreiserhöhungen und höherer Produktivität.

von awp/wy

Der Molkereikonzern Danone stellt Preiserhöhungen und Produktivitätssteigerungen in Aussicht. Damit reagiert das Unternehmen auf steigende Rohstoffpreise und zunehmende Einschränkungen in den Lieferketten, wie es bei der Vorstellung der Umsätze zum dritten Quartal in Paris hiess. Danone konnte die Umsätze um 5,8 Prozent auf knapp 6,2 Milliarden Franken steigern,  bereinigt um Währungseffekte, Zu- und Verkäufe lag das Wachstum bei 3,8 Prozent, höher als von den Analysten erwartet. Vor allem das Geschäft mit Milchprodukten und mit pflanzlichen Produkten entwickelte sich stark. Aber auch die Wassersparte und der Bereich Spezialnahrung habe sich weiter erholt, hiess es weiter. In der zweiten Jahreshälfte erwartet Danone eine Rückkehr zu profitablem Wachstum, die Jahresprognose wurde bestätigt.