5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Käse-Affineur Roger von Mühlenen ist gestorben

Der Käse-Affineur und langjährige Präsident der Schweizer Käsehandelsfirma von Mühlenen AG ist am 23. September im Alter von 89 Jahren in Bern verstorben.

Roger von Mühlenen war über 60 Jahre für die Käse-Affinage von Mühlenen tätig, wie es in einem Nachruf heisst. Die Familie von Mühlenen affiniert bereits seit 1867 erstklassigen Schweizer Käse.
Roger von Mühlenen wurde 1932 in Bern geboren als zweiter Sohn von Walo von Mühlenen. Er besuchte die Schulen in Bern und La Neuveville und vervollständigte seine Ausbildung an der Molkereifachschule Zollikofen. Danach setzte er seine praktische Ausbildung in Paris und Mailand fort.
In den späten 50er Jahren übernahm er die Verantwortung für die Käse-Affinage seines Vaters, die von Mühlenen & Cie in Bern. 1970 wurde die von Mühlenen AG in Düdingen gegründet, welche er 1972 übernahm und Geschäftsführender Präsident wurde. 2011 verliess Roger die von Mühlenen AG und gründete zusammen mit seinem Sohn Walo von Mühlenen die Firma Walo von Mühlenen AG, deren Präsident Roger bis kurz vor seinem Tod war.
Neuer Geschäftsführender Präsident der Walo von Mühlenen AG ist Walo von Mühlenen, der im Verwaltungsrat unterstützt wird von seinem Bruder Adrian als Vizepräsident und seiner Tochter Fabiola als Mitglied und Verantwortliche für den Ausschuss Kommunikation.
Die Trauerfeier für Roger von Mühlenen findet am 25. Oktober in Granges-Paccots statt.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.