Datum:

Neuer Rekord beim Weizenpreis

Mit der hohen internationalen Nachfrage steigen die Weizenpreise an den Börsen weiter an.

von wy

Weizen mit Verkaufstermin Dezember wurde am Freitag, 23. Oktober  auf einem neuen Rekordstand von 280 Euro pro Tonne gehandelt. Das meldet das Portal agrarheute.com. Der Preis stieg damit innerhalb von einem Monat um 40 Euro, gegenüber der Vorwoche stieg der Preis um 4 Euro. Der März-2022-Termin notierte bei 275 Euro, 5 Euro höher als in der Woche zuvor. Am Grossmarkt und Exporthafen Hamburg lag der Preis für Brotweizen bei 279 Euro pro Tonne, am französischen Grossmarkt und Exporthafen Rouen bei 252 Euro pro Tonne.
Grund für die steigenden Preise ist die grosse internationale Nachfrage. Die EU-Kommission meldete bis 19. Oktober europäische Weizen-Exporte von gut 9 Millionen Tonnen, 2,4 Mio. Tonnen mehr als im Vorjahr. Die wichtigsten Exporteure sind Rumänien, Bulgarien, Deutschland und Frankreich. Hauptabnehmer sind Algerien, Ägypten, Südkorea, Nigeria und Südafrika.