Datum:

Knuspr liefert Lebensmittel neu auch in Mehrwegtaschen

Der deutsche Online-Lebensmittelhändler Knuspr liefert Bestellungen auf Wunsch neu auch in Mehrwegtaschen statt in Papiertüten aus.

von pd/mos

Die wiederverwendbaren Taschen bietet Knuspr nach eigenen Angaben auf vielfachen Kundenwunsch hin an. (Rohlik Group)
Beim deutschen Online-Lebensmittelhändler Knuspr haben die Kundinnen und Kunden neu die Wahl zwischen wiederverwendbaren Taschen aus recycelten PET-Flaschen oder herkömmlichen Papiertaschen. Damit soll die Abfallmenge reduziert werden, schreibt Knuspr in einer Mitteilung.
Für die Mehrwegtaschen muss einmalig ein Pfand von 10 Euro bezahlt werden. Die Taschen können dann beim nächsten Einkauf dem Knuspr-Boten wieder mitgegeben werden. Die Taschen würden nach jedem Einsatz «professionell gereinigt» und könnten bis zu 25 Mal eingesetzt werden, so Knuspr. Ausserdem können sie am Ende ihres Lebenszyklus komplett recycelt werden. Zudem haben die Taschen laut dem Unternehmen auch eine deutlich höhere Tragfähigkeit, sodass bei einem Einkauf weniger Taschen zum Einsatz kommen.
In drei Stunden geliefert
Der Online-Lebensmittelhändler Knuspr liefert laut eigenen Angaben Lebensmittel innerhalb von drei Stunden direkt nach Hause. Im Zentrum des Vollsortiments stehen Frischwaren wie Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Milchprodukte und Backwaren. Mehr als 95% seines Vollsortiments bezieht Knuspr direkt von Herstellern und Landwirten, nicht von Groß- und/oder Zwischenhändlern. Mehr als 30% des Sortiments stammt von regionalen Anbietern wie Metzgereien und Bäckereien. In den nächsten drei Jahren will Knuspr mit diesem Konzept rund 30 Millionen Kunden in Deutschland erreichen.