Datum:

Lidl Schweiz setzt auf regionale Produkte

Produkte aus der Region sind gefragt: Der Discounter Lidl Schweiz weitet deshalb sein Angebot an regionalen Produkten aus und führt das Regionalkonzept «Typisch» ein.

von pd/mos

«Typisch»: Mit dem neuen Konzept setzt Lidl vermehrt auf regionale Produkte. (zVg)
Waadtländer Saucissons, Tomme de Romandie, Emmentaler Käsewürstli, Bündner Salsiz oder Formagella Ticinese: diese regionalen Spezialitäten und zahlreiche weitere Produkte sind ab sofort in allen landesweit 157 Lidl-Filialen unter dem neuen Regionalkonzept «Typisch» zu finden. Je nach Region werden unterschiedliche, regionale Artikel angeboten, wie Lidl in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Die neuen Produkte würden die bestehenden regionalen Artikel wie beispielsweise Brot- und Backwaren, Molkereiprodukte, Honig, Bier und Eier ergänzen.
Mit der neuen Produktserie «Typisch» werde Lidl nochmals regionaler und biete der Kundschaft noch mehr regionale Spezialitäten im dauerhaft verfügbaren Sortiment an, wird Andreas Zufelde, Chief Commercial Officer bei Lidl Schweiz, in der Mitteilung zitiert. Damit reagiere man auf die steigende Nachfrage nach regionalen Produkten, heisst es weiter. Aktuell umfasst das Sortiment 40 Produkte, wie Lidl gegenüber foodaktuell.ch sagte. Laufend sollen weitere dazu kommen.
Schweiz in acht Region eingeteilt
Das neue Lidl-Regionalkonzept «Typisch» unterteilt die Schweiz in acht Regionen: Ostschweiz, Ticino, Zentralschweiz, Zürich, Nordwestschweiz, Bern, Wallis und Romandie. Jede dieser Regionen biete neu ihre «einzigartigen Regionalartikel» an, heisst es in der Mitteilung. Gewisse Produkte wie Molkereiprodukte und Eier werden nur in den jeweiligen Regionen, andere Schweizer Spezialitäten in allen Lidl-Filialen erhältlich sein.
50 Prozent Umsatz mit Schweizer Produkten
Sein Sortiment sei schon bisher stark auf die Schweiz ausgerichtet gewesen, schreibt Lidl weiter. Über 50 Prozent des Umsatzes erziele Lidl Schweiz mit Schweizer Produkten – «Tendenz steigend». Bei den Frischeprodukten (wie Früchte, Gemüse, Frischfleisch, Brot, Molkereiprodukte) stammen laut eigenen Angaben zwei Drittel aller Produkte aus der Schweiz. Auch diesen Anteil will Lidl Schweiz künftig laut Mitteilung noch ausbauen.
Lidl Schweiz arbeitet mit über 360 Produzenten zusammen. Im Rahmen der Aktion «klein aber fein» kommen zusätzlich während mehreren Wochen im Jahr rund 260 Produkte von Schweizer Kleinstproduzenten und Bauernlädelis direkt in die Lidl-Filialen. Lidl Schweiz arbeitet im Rahmen dieser Aktion jährlich mit zusätzlichen 100 Schweizer Lieferanten zusammen.