Datum:

Lidl eröffnet Früchte- und Gemüselager

Nach knapp einem Jahr Bauzeit hat Lidl Schweiz am Donnerstag sein neues Logistikgebäude direkt neben dem bestehenden Logistikzentrum in Weinfelden eingeweiht. 35 Millionen investierte der Discounter in den Bau.

von pd/mos

Das neue Lagergebäude bietet Platz für 10'000 Palettenstellplätze. (zVg)
Das neue Gebäude wird hauptsächlich für den Umschlag von Früchten und Gemüse sowie die Lagerung von saisonalen Non-Food Artikeln verwendet und gilt als Erweiterung des bestehenden Warenverteilzentrums, das direkt neben dem neuen Gebäude steht. Das neue Lagergebäude sei wegen des Wachstums von Lidl Schweiz nötig geworden, schreibt der Discounter in einer Mitteilung.
Auf einer Bruttogeschossfläche von knapp 23’000 Quadratmeter werden im zweigeschossigen Bau rund 10’000 Palettenstellplätzen realisiert. Das Gebäude verfügt über 17 Laderampen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Das neue Lagergebäude wird über 50 neue Mitarbeitende beschäftigen. Damit beschäftigt Lidl Schweiz laut eigenen Angaben bereits über 660 Mitarbeitende am Standort Weinfelden und über 4500 landesweit.
Eigene Fruchtreiferei
Das Highlight des Projekts ist laut Mitteilung eine eigene Fruchtreiferei. Hier werden die noch grünen Bananen für alle landesweit 157 Lidl-Filialen fertiggereift und anschliessend in die Filialen gebracht. Neben Bananen könnten künftig auch exotische Früchte wie Mangos oder Avocados vor Ort fertiggereift werden.
Das Gebäude wurde nach Minergie-Standard gebaut und im späteren Betrieb sollen ausschliesslich natürliche Kältemittel eingesetzt. Lidl Schweiz plant zudem den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach, wie es in der Mitteilung weiter heisst.