5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Listerien im Käse «Tonneau d’Alpage»

Im Rahmen von internen Kontrollen wurden im Käse «Tonneau d’Alpage» Listerien nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

(zVg)

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), hat eine öffentliche Warnung herausgegeben. Im Hartkäse - «Tonneau d’Alpage» - verkauft bei Migros, Coop und weiteren Verkaufsstellen in der Romandie, seien  Listerien festgestellt worden, wie das BLV in einer Mitteilung schreibt. Die Handelsetriebe W. Ottiger AG und Vivadis SA hätten das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet.
Die Warnung betrifft das Produkt der Marke:Tonneau d’Alpage aus der Lot-Nummer: 36428;36429; 36469;61400 mit Mindesthaltbarkeits- oder Verbrauchsdatum zwischen dem 16.11.2021 und dem 16.12 .2021.
Eine Infektion mit dem Bakterium Listeria monocytogenes verläuft bei Personen mit intaktem Immunsystem meist milde oder sogar ohne Symptome. Bei immungeschwächten Personen kann sich eine Reihe schwerer Symptome mit, unter Umständen, tödlichem Ausgang entwickeln. Während der Schwangerschaft kann eine Listerien-Infektion zu einer Fehlgeburt führen oder das Kind kann mit einer Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung geboren werden.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.