Datum:

Erfolgreiche Projekt-Umsetzung bei Suisselab

Die Suisselab AG hat diesen Sommer das Projekt Novum gestartet. Dabei geht es um die Erneuerung der Anlagesteuerung, den Einbau von Robotik und die Automation der Bestückung und Zufuhr der zu analysierenden Milchleistungs-Proben.

von lid

Christian Beck, Geschäftsführer Suisselab AG und Laurence Jungo, Bereichsleiterin Labor Milchanalytik sind mit der Umsetzung zufrieden. (Suisselab)
Das Projekt Novum bedeutet für Suisselab in erster Linie den Ersatz der in die Jahre gekommenen Förderanlage, heisst es in einer Mitteilung. Zudem trügen im Bereich Arbeitsvorbereitung die Roboter an der Kopfstation zur Effizienzsteigerung bei und dank des Ersatzes der Wärmebäder werde eine Energiereduktion erreicht.
Herausfordernd während des Umbauprojektes waren Corona sowie der Umstand, dass der Betrieb während der ganzen Zeit aufrechterhalten werden musste. Dank guter Zusammenarbeit gelang dies. 
Aktuell läuft mit der Belastungsprobe die dritte Phase der Umsetzung. Hier zeigen sich Nachbesserungen, deren Notwendigkeit erst im Dauerbetrieb sichtbar werden, wie Suisselab schreibt.
Die letzte auf Optimierungen fokussierte Etappe soll bis Mitte 2022 abgeschlossen sein.
«Wir sind dankbar, dass uns auch die Behörden, Partner und Kunden vor und während dieser spannenden Zeit so tatkräftig unterstützt haben», erklärt Geschäftsführer Christian Beck laut Mitteilung. So sei es möglich gewesen, während der gesamten Zeit die Analyseresultate zu generieren und zu übermitteln.