5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Strengere Tierwohlvorgaben in Österreich

Das österreichische Parlament hat ein umfassendes Tierwohlpaket beschlossen. Es geht auf ein von über 400'000 Personen unterschriebenes Tierschutzvolksbegehren zurück.

Strengere Tierwohl-Gesetze für Österreich. (lid/pd)

Es seien viele zentralen Forderungen des Begehrens umgesetzt worden, berichtet aiz.info. So wird das Schreddern von Küken sowie das Töten von lebensfähigen Küken, ausser sie dienen nachweislich der Futtergewinnung, verboten. Weiter gibt es unter anderem Verbesserungen für Legehennen in der Bodenhaltung und bei den Schweinen wird das Kupieren von Schwänzen verboten. Auch bei Stallbauten kommen strengere Regeln zum Einsatz.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.