5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neue Waffeln dank neuer Technologie

Das österreichische Start-up Selectum und der Schweizer Technologiekonzern Bühler haben eine neue Snack-Kategorie geschaffen. Die sogenannten «Paddies» sind aus einer Kombination von verschiedenen Zutaten entstanden.

(zVg)

Kleine, knusprige Waffelkissen mit einem cremigen Dip im Inneren. So beschreibt das österreichische Start-up Selectum seinen neuen innovativen Snack. Ausserdem seien die Paddies glutenfrei, palmölfrei, nicht frittiert, mit 40% weniger Fett als Chips und Nachos und hätten obendrein einen hohen Proteingehalt. Dieser Snack, der bereits 2019 auf den Markt gebracht wurde, würden dank der Induktionsbacktechnologie von Bühler zu 100% CO2-neutral hergestellt, schreibt Bühler in einer Medienmitteilung.
Das Selectum-Werk in Wolkersdorf, Österreich, produziert rund 1,5 Millionen 30-Gramm-Packungen pro Monat. Die Paddies aus einer einzigartigen Kombination aus Reis- und Kichererbsenmehl, seien jetzt in drei Geschmacksrichtungen verfügbar – Käse, Toffee und Erdnussbutter und würden bereits in den Regalen der Supermärkte Billa und Spar in Österreich und in Supermärkten in Deutschland, Italien, Finnland, Spanien, Ungarn und Polen verkauft.
Um die neue Snack-Kategorie zu entwickeln, seien hunderte von Versuchen und Verkostungen im Bühler Wafer Innovation Center nötig gewesen, um den Teig und die Creme zu erproben. Es sei mit verschiedenen Stärken wie glutenfreier Weizenstärke, Reisstärke oder Maisstärke gearbeitet worden, so das Unternehmen. Schlussendlich seien die Snacks mit Reismehl und Kichererbsenmehl hergestellt worden, das den Vorteil eines höheren Proteingehalts hat.
Laut Bühler sei der EWB-Induktionsofen mit einer speziellen Beschichtung für den Backring modernisiert, was für den Erfolg ausschlaggebend sei, um dem höheren Salzgehalt und den niedrigeren pH-Werten des neuartigen Waffelteiges gerecht zu werden.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.