Datum: Branche: Technologie:

Nestlé gründet neues Forschungsinstitut für Landwirtschaft

Nestlé will den ökologischen Fussabdruck der Landwirtschaft verringern. Dazu gründet der Lebensmittelkonzern das «Nestlé Institute of Agricultural Sciences».

von pd/mos

(zVg)
Das neue Institut werde sich auf die Bereiche Pflanzenwissenschaften, Milchviehhaltung und Agrarsysteme konzentrieren, schreibt Nestlé in einer Mitteilung. Dabei werde man eng mit Universitäten, Start-ups, Industriepartnern und Landwirten zusammenarbeiten.
Konkret will das Institut etwa an pflanzlichen Alternativen zu Fleisch, Meeresfrüchten und Milchprodukten forschen, die Emissionen in der Milchwirtschaft verringern, regenerative Landwirtschaftsmethoden entwickeln und neue Ansätze für das Upcycling landwirtschaftlicher Nebenströme erforschen.
Als Teil der globalen Nestlé-Forschungsorganisation wird das Institut seinen Sitz in Lausanne haben. Es soll noch dieses Jahr offiziell eingeweiht werden. Zum Institut gehören auch die pflanzenwissenschaftliche Abteilung Nestlés in Frankreich sowie bestehende Forschungseinrichtungen für Kakao, Kaffee und Milchprodukte in Ecuador, Côte d’Ivoire, Thailand und der Schweiz.