Datum: Technologie:

Diplome für die Verpackungsspezialisten

Neun Frauen und Männer wurden als Packaging Managerinnen und Manager diplomiert.

von pd

Neun Frauen und Männer haben im Herbst 2021 erfolgreiche die Höhere Fachprüfung abgelegt und im Januar das Diplom als Packaging Managerinnen und Manger erhalten. Andreas Zopfi, der Geschäftsführer des Schweizerischen Verpackungsinstituts SVI konnte den Absolventinnen und Absolventen bisher nur schriftlich gratulieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Die geplante Feier mit Diplomübergabe fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Im Sommer soll aber ein Abschlussfest nachgeholt werden.
Der Lehrgang zur Packaging Managerin und Manager dauert zwei Jahre und umfasst drei Module oder zwei Module für Teilnehmende mit nachweisbarer Vorbildung. Abgeschlossen wird er mit einer Diplomarbeit und der Höheren Fachprüfung. Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend. So können die Teilnehmenden Beruf und Weiterbildung miteinander vereinbaren, allerdings beanspruchen die Kurstage am Freitag und Samstag auch Freizeit.
Das dritte Modul des Lehrgangs stand im Zeichen der Pandemie, einige Lektionen mussten online durchgeführt werden. Die Höhere Fachprüfung im Oktober konnte in Zürich stattfinden, weil sie in eine Zeit der vorübergehenden Lockerungen fiel.
Folgende Packaging Managerinnen und Manager haben das Diplom erhalten:
Stephanie Deppeler, DOMACO; Angela Ebnöther, Sika Europe Management AG; Micha Gasser, HUG AG; Peter Scheuzger, F. Hoffmann-La Roche Ltd.; Beat Stoppacher, Fru?h Verpackungstechnik AG; Marco Uehlinger, Schelling AG; Fabio Vernarelli, MIFA; AG Antonio Vidakovic, MODEL AG; Yannick Woungly, ANNICK & YANNICK
Der nächste Lehrgang zum Packaging Managerin und Manager startet am 5. März 2022.