5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Carrefour will höhere Dividende zahlen

Gute Geschäfte in Lateinamerika haben den Umsatz des französischen Handelskonzerns Carrefour im vergangenen Jahr angetrieben. So stiegen die Erlöse 2021 insgesamt von 78,6 Milliarden auf 81,2 Milliarden Euro.

In Lateinamerika erzielte Carrefour ein überdurchschnittliches Wachstum von 9,3 Prozent. Auf vergleichbarer Fläche lag das Plus bei 2,3 Prozent ,wie das Unternehmen am Mittwoch in Boulogne-Billancourt mitteilte.
Das bereinigte operative Ergebnis lag mit rund 2,3 Milliarden leicht über dem Vorjahreswert von knapp 2,2 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseffekte lag das Plus bei 7,7 Prozent. Dabei konnte sich der Handelskonzern insbesondere im Heimatmarkt deutlich verbessern. Unter dem Strich verblieb ein Nettogewinn von 1,1 Milliarden, nach 641 Millionen Euro im Vorjahr. Den Aktionären will Carrefour eine höhere Dividende von 0,52 Euro je Aktie zahlen, vier Cent mehr als im Vorjahr. Zudem kündigte das Unternehmen ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 750 Millionen Euro an

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.