Datum: Branche:

Aproz verliert Abfülllizenz für Pepsi und 7up

Ende 2021 verlor Getränkehersteller Aproz die Abfülllizenz für Pepsi und 7up. Feldschlösschen übernimmt jetzt das Abfüllen beider Getränke in Rhäzüns GR.

von sda

Aproz in Nendaz VS. (zVg Migros)
Der Walliser Getränkehersteller Aproz hat Ende 2021 die Abfülllizenz für Pepsi und 7up verloren. Aproz hatte die Lizenz seit Anfang der 2000er Jahre. Zu einem Stellenabbau beim Unternehmen der Migros-Gruppe kommt es nicht.
«Aproz habe die Marken Pepsi und 7up bis Ende 2021 abgefüllt, sagte Migros-Sprecher Marcel Schlatter am Montag gegenüber Keystone-SDA. Damit bestätigte er eine Meldung der Zeitung «Walliser Bote».
Kein Stellenabbau zu befürchten
Seit Januar 2022 hält Feldschlösschen die Exklusivlizenz für Pepsi und 7Up in der Schweiz. Das Unternehmen, das dem dänischen Brauereikonzern Carlsberg gehört, füllt die beiden Softdrinks in Rhäzüns GR ab.
Zu den finanziellen Folgen für Migros und Aproz wollte sich die Migros nicht äussern. Auch nicht über die Gründe, welche die beiden Limonadenmarken zum Partnerwechsel bewogen haben. Schlatter betonte hingegen, dass keine Stellen gestrichen würden.