Datum: Branche:

Planted beliefert die Deutsche Bahn

Planted und Deutsche Bahn kooperieren, um zwei vegane Gerichte auf der Schiene zu servieren.

von pd

Der Schweizer Fleischalternativen-Hersteller Planted beliefert seit Anfang März die Deutsche Bahn (DB). In der Bordgastronomie der DB werden zwei vegane Gerichte mit Produkten von Planted serviert, wie Planted mitteilt.
Dabei handelt es sich um einen Sweet-Chili-Warp und ein Teriyaki-Gericht. Diverse Marketingmasssnahmen wie Plakate und Screen-Werbungen, Mailings und Newsletter begleiten die Einführung. Ferner soll eine Influencer-Kampagne mit der Verlosung von Bahntickets und Bord-Restaurant-Gutscheinen umgesetzt werden.
Bei der Herstellung von Planted Chicken werde 74% weniger CO2 ausgestossen und 46% weniger Wasser verbraucht als bei der Herstellung von herkömmlichem Pouletfleisch, wird Planted-Co-Gründer Pascal Bieri zitiert. Die pflanzlichen Alternativen enthalten nur Pflanzenprotein, Fasern, Öl, Wasser und Vitamin B12.
Die Kunden der Deutschen Bahn könnten mit den ressourcenschonenden neuen Angeboten das umweltfreundliche Reisen und Speisen verbinden, heisst es weiter. Die DB will bis 2040 klimaneutral sein.