Datum:

Bühler eröffnet Mühle in Florida

Die weltweite Nummer eins im Mühlenbau nimmt zusammen mit einem US-amerikanischen Mühlenkonzern eine neue Mühle in Betrieb. Der Standort ist in Florida.

von pd/hps

Die neue Port Redwing Anlage von Ardent Mills in Gibsonton, Florida, ragt heraus unter den Mühlen der Welt. (zVg)
Michael Jung, stellvertretender Betriebsleiter von Ardent Mills, beginnt die Gruppenführung. (zVg)
Dan Dye von Ardent Mills und Johannes Wick von Bühler diskutieren das integrierte Vermahlungssystem Arrius. (zVg)
Das Vermahlungssystem Arrius. (zVg)
Die optische Sortiermaschine Sortex von Bühler ist der Schlüssel für eine hohe Produktqualität und Lebensmittelsicherheit bei Ardent Mills. (zVg)
Der Technologiekonzern Bühler, Uzwil und Ardent Mills, ein führendes Unternehmen in der Müllerei und im Bereich der Zutaten mit Hauptsitz in Denver, USA, eröffneten zusammen die neue Mühle Port Redwing in Gibsonton, in Betrieb.
Die Mühle ist laut einer Mitteilung von Bühler mit den modernsten und effizientesten Lösungen für die Weizenverarbeitung in den USA ausgestattet. Dies stelle auch einen wichtigen Meilenstein für Bühler dar. Man trete in eine neue Ära der Mühlenindustrie ein. Die Mühle Port Redwing könne die Ernährung der Welt verändern(!) und Innovationen vorantreiben.
Ardent Mills hat sich auf Mehl, Quinoa, Hülsenfrüchte sowie biologische und glutenfreie Produkte spezialisiert und treibe neue Ernährungsformen und Innovationen bei pflanzlichen Zutaten voran, schreibt Bühler weiter. Das Joint Venture zwischen Cargill und Horizon Milling, ist einer der grössten Mehllieferanten Nordamerikas und die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1867 zurück, wo es mit der dampfbetriebenen Mühle in der Präriestadt Grand Island arbeitete. Ardent Mills ist an mehr als 40 Standorten tätig.
Die Mühle in Port Redwing produziert Allzweckmehl, Vollkornmehl, Mehl mit hohem Glutengehalt, Kuchen- und Brotmehl. Der Bau der Port Redwing Anlage hat gemäss Bühler im Jahr 2019 begonnen und wurde im März 2022 abgeschlossen. Das Mühlenprojekt umfasst zwei Mühleneinheiten (mit einer Produktionskapazität von 750 Tonnen pro Tag bzw. 300 Tonnen pro Tag). Bühler lieferte die Reinigungsanlage, die Mühle, das Fertigproduktlager, das Chargenmischsystem, das Engineering, die Montage, die Überwachung und realisiert die Inbetriebnahme der Anlage.