Datum: Branche:

Valio verkauft sein Russlandgeschäft

Nach längeren Verhandlungen hat Valio seine russischen Aktivitäten an einen russischen Lebensmittelhersteller verkauft.

von pd

Der finnische Milchverarbeiter Valio hat sein Russlandgeschäft verkauft. Man habe die Verhandlungen abgeschlossen und die russischen Geschäftsteile per sofort an den russischen Lebensmittelhersteller Velkom Group verkauft, teilt Valio mit. Es wird kein Kaufpreis genannt. Der Deal umfasst auch eine Schmelzkäsefabrik in Ershovo und die Schmelzkäsemarke Viola.
Die Marke Valio werde in Russland weiterhin verkauft, bis das Verpackungsmaterial aufgebraucht und das Verfallsdatum der Produkte erreicht sei, höchtens aber bis Ende Jahr, heisst es weiter.
Valio erzielte 2020 in Russland einen Umsatz von 87 Millionen Euro, rund 5% des Gesamtumsatzes.
«Der Angriff von Russland auf die Ukraine machte es uns unmöglich, unserer Tätigkeit in Russland fortzusetzen», schreibt Valio, «sowohl aus ethischer als auch aus geschäftlicher Sicht». Der Entscheid, sich aus Russland zurückzuziehen, sei bereits Anfang März gefallen, der Prozess habe sich aber wegen ständig ändernder Gesetzgebung und gegenseitiger Sanktionen als schwierig erwiesen.