Datum: Branche:

Barry Callebaut baut Schoggifabrik in Kanada

Für 104 Millionen US-Dollar baut der Kakaokonzern Barry Callebaut in der kanadischen Provinz Ontario eine Schoggifabrik. Ab 2024 wird dort zuckerfreie und proteinreiche Schokolade hergestellt.

von pd/mos

So soll die neue Fabrik dereinst aussehen. (zVg)
Die neue Fabrik soll zunächst über 50’000 Tonnen flüssige und feste Schokolade jährlich produzieren. Insgesamt will Barry Callebaut über zehn Jahre hinweg 104 Millionen US-Dollar (rund 100 Millionen Franken) investieren. Nach der geplanten Inbetriebnahme im Jahr 2024 werden in der neuen Fabrik zuckerfreie Schokolade sowie eiweissreiche und andere Spezialitätenprodukte hergestellt. Damit will Barry Callebaut auf den Konsumtrend hin zu zuckerfreier Schokolade reagieren, wie der Konzern in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Voraussichtlich wird Barry Callebaut über 200 neue Stellen für den Betrieb der Anlage schaffen.
Die neue Schokoladenfabrik in Ontario ist laut eigenen Angaben die bislang grösste Investition der Gruppe in der Region und ergänzt die 15 Schokoladen- und Kakaoverarbeitungswerke, die Barry Callebaut aktuell in Nord- und Südamerika unterhält. Zwei der 15 Fabriken befinden sich in Kanada: eine in Chatham, Ontario, die andere – und grösste der Region Nord- und Südamerika – in St. Hyacinthe, Quebec.