5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Koa baut grösste Kakaofrucht-Fabrik Afrikas

Mit einem Kapital von 10 Millionen US-Dollar baut das schweizerisch-ghanaische Start-up Koa seine zweite Kakaofrucht-Fabrik in Ghana. Es verzehnfacht damit seine Produktionskapazität.

Koa macht aus dem Abfallprodukt Kakaofruchtfleisch einen süssen Saft. (zVg)

Insgesamt 10 Millionen US-Dollar hat Koa bei privaten und institutionellen Investoren gesammelt. Damit will das Start-up seine zweite Fabrik zur Verarbeitung von Kakaofruchtfleisch in Ghana finanzieren. Die Anlage entsteht in Akim Achiase im Osten von Ghana und soll bis Ende 2022 in Betrieb gehen.
«Sobald die neue Fabrik vollständig in Betrieb ist, wird sie unsere Produktionskapazität verzehnfachen, 250 neueArbeitsplätze im ländlichen Ghana schaffen und es uns ermöglichen, unsere Kakaofrucht-Verwertung auf weitere 10000 Kakaobauern auszudehnen», wird Daniel Otu, Production & Operations Directorbei Koa, in einer Mitteilung zitiert. «Da die Lebensmittelindustrie die Kakaofrucht neuentdeckt, ist es wichtig, dass wir entsprechend der Nachfrage unserer Kunden wachsen.»
Das 2017 gegründete Unternehmen Koa ist das erste Unternehmen in Westafrika, das sich auf das Upcycling von Kakaofruchtfleisch spezialisiert hat, das bislang weggeworfen wurde. Koa macht daraus Kakaofruchtsaft, der als neuartige Zutat für Schokolade, Süsswaren, Eiscreme oder Getränke verwendet werden kann. Koa arbeitet dazu eng mit Kleinbauern zusammen, die durch die Verwertung des Abfallprodukts Kakaofruchtfleisch mehr verdienen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.