Datum: Technologie:

Barilla-Verpackungen ohne Plastikfenster

Der Teigwarenhersteller Barilla entfernt das Kunststofffenster von allen klassischen Pastaprodukten - und schenkt sich zum 145. Geburtstag ein überarbeitetes Markenlogo.

von pd/mos

(zVg)
Durch den Verzicht auf die Kunststofffenster in den Pastaverpackungen könne bis Ende 2022 rund 126’000 Kilogramm Plastik pro Jahr eingespart werden, schreibt Barilla in einer Mitteilung. Der neue Karton sei vollständig recycelbar und werde aus Papier aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt.
Zum 145-jährigen Unternehmensjubiläum hat die italienische Pastaproduzentin ausserdem ihr Logo überarbeitet. Es sei ein intensiveres Rot gewählt worden, ausserdem sei der Schriftzug modernisiert worden, heisst es in der Mitteilung weiter.