Datum:

Nicht deklarierte Getreide in Hipp-Kinder-Breien

In zwei Breien von Hipp sind nicht deklarierte Anteile von Weizen, Gerste oder Roggen nachgewiesen worden. Hipp hat die Produkte zurückgerufen.

von pd

(zVg)
Der Service de la consommation et des affaires vétérinaires Genève und das Kantonale Laboratorium Basel-Stadt haben in Hipp Milchbrei Hafer und im Hipp Porridge Hafer nicht deklarierte Anteile von Weizen, Gerste oder Roggen nachgewiesen. Für Allergiker kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Hipp hat die beiden betroffenen Produkte umgehend zurückgerufen, wie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) in einer Mitteilung schreibt.
Das BLV empfiehlt Allergikern auf Weizen, Roggen oder Gerste und Personen mit einer Glutenunverträglichkeit, die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren.