Datum: Branche:

Schweizer Alpkäse wird teurer

Sowohl im Handel als auch in der Direktvermarktung soll der Produzentenpreis für Alpkäse in der ganzen Schweiz gegenüber dem Vorjahr um einen Franken erhöht werden.

von pd/mos

Auch auf der Alp sind die Produktionskosten gestiegen. (schweizeralpkaese.ch)
Anlässlich einer ordentlichen Sitzung am 21. Juni 2022 hat die Alpkäsekommission entschieden, Produzenten aufzufordern, den Alpkäsepreis gegenüber dem Vorjahr um mindestens einen Franken pro Kilogramm zu erhöhen. Seit Beginn des Ukrainekriegs seien auch auf Alpbetrieben die Energie- sowie verschiedene Direkt- und Strukturkosten «teilweise erheblich angestiegen», heisst es in einer Mitteilung. Zudem sei die Produktion von Alpkäse eine harte Arbeit, die fair abgegolten werden müsse.
Der Schweizer Alpkäse ist mit seiner Preiserhöhung nicht allein. Verschiedene Sortenorganisationen in der Deutsch- und Westschweiz erhöhen ab August/September 2022 ihre Käsepreise um bis zu einem Franken pro Kilogramm Käse, wie es in der Mitteilung weiter heisst.