Datum: Branche: Technologie:

Bühler baut neues Grain Innovation Center

Bühler baut in Uzwil ein neues Grain Innovation Center, um Forschung und Entwicklung im Bereich Getreide- und Futtermittelverarbeitung voranzutreiben.

von pd

Der Technologiekonzern Bühler investiert in Uzwil einen zweistelligen Millionenbetrag in ein neues Grain Innovation Center (GIC). Das alte GIC aus den 1950er Jahren entspreche nicht mehr den Anforderungen an ein modernes Innovationszentrum und werde ersetzt, schreibt Bühler in einer Mitteilung. Im neuen GIC will Bühler zusammen mit Kunden und Partnern nachhaltige und effiziente Lösungen für die Getreide- und Futtermittelverarbeitung entwickeln, testen und skalieren.
Umweltauflagen, Lebensmittelsicherheit, Kundenbedürfnisse und Rohstoffbeschaffung führten zu immer höheren Anforderungen an Prozesse und Anlagentechnik, heisst es weiter. Beim Bau des heutigen Anwendungszentrums seien die Rohstoffe noch in 100-Kilogramm-Säcken angeliefert worden und es sei auch viel Muskelkraft eingesetzt worden. Heute, mit Säcken zu einer Tonne oder der Anlieferung als Schüttgut sei das nicht mehr realistisch. Das Gebäude und die Infrastruktur stiessen deshalb an ihre Grenzen. Auch die Rohstoffe seien heute deutlich vielfältiger, von alten Getreidesorten über Hülsenfrüchten bis zu recycelten Kunststoffgranulaten.
Das Gebäude wird teilweise abgerissen und teilweise renoviert. Mit einer komplett neuen Infrastruktur soll der Forschung und Entwicklung im Bereich Mühlen und Digitalisierung ein Schub verliehen werden, wie Bühler schreibt. Um Synergien zu nutzen, wird das GIC in die bestehenden Bereiche mit dem Application & Training Center, dem Cubic, dem neuen Bühler Energy Center und dem bereits angekündigten Protein Application Center angebunden.