Datum: Branche:

Aldi will in China gross expandieren

Aldi Süd plant in China die Eröffnung von hunderten von neuen Läden. Priorität hat dabei die 25-Millionen-Stadt Shanghai.

von pd/mos

Ein Aldi-Shop in Shanghai. (Aldi China)
Der Discounter Aldi Süd hat Grosses vor in China. «China ist und bleibt einer der interessantesten Märkte in allen Bereichen», sagte Roman Rasinger, Chef der Landesgesellschaft von Aldi, im Interview mit dem «Handelsblatt». Das Potenzial im Lebensmittelmarkt sei riesig, weil die Mittelschicht rasant wachse.
Seine ersten beiden Filialen in China hatte Aldi im Juni 2019 eröffnet, heute sind es 26 Läden, alle in Shanghai. Beim weiteren Ausbau hätten die Stadt Shanghai mit 25 Millionen Einwohnern sowie benachbarte Grossstädte wie Hangzhou und Nanjing «derzeit Priorität», sagte Rasinger weiter. Allein in Shanghai sieht Aldi laut Rasinger Potenzial für mehr als 100 Läden.
Anders als in Deutschland positioniert sich Aldi Süd in China als Premiumsupermarkt und setzt auf ein modernes Ladedesign und Bedientheken.