Datum:

Teures Wachstum für Oatly

Der Haferdrinkhersteller Oatly weist ein stolzes Umsatzwachstum auf. Wegen hoher Investitionen leidet aber die Bruttomarge.

von lz/wy

Der schwedische Haferdrinkhersteller Oatly rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatzwachstum von bis zu einem Drittel. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 8 % auf 173 Mio. Dollar, währungsbereinigt wären es 18% gewesen. Insbesondere in den USA und in Asien konnte Oatly zulegen, um 32% auf 99 Mio. Dollar und um 42% auf 52 Mio. Dollar. In der Region Europa/Mittlerer Osten/Afrika stieg der Umsatz um 8% auf 173 Mio. Dollar.
CEO Toni Petersson erwartet gemäss LZ-net für 2022 einen Umsatz von bis zu 850 Millionen Dollar. Ohne Währungseffekte wäre das sogar ein Wachstum um ein Drittel. Dem stehen allerdings hohe Investitionen von 220 bis 240 Mio. Dollar entgegen. Damit sollen die Produktionskapazitäten bis Ende Jahr auf 900 Mio. Liter erhöht werden.
Die Bruttomarge von Oatly hat bereits gelitten, sie sank von 28% im ersten Halbjahr 2021 auf 12,8% im ersten Halbjahr 2022.