Datum: Branche:

Fenaco lanciert Dauerausstellung im Verkehrshaus

Zum 30-Jahre-Firmenjubiläum im Jahr 2023 plant die Fenaco im Luzerner Verkehrshaus eine Dauerausstellung zu Land- und Ernährungswirtschaft.

von pd

Die Fenaco feiert 2023 ihr 30-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum wird der Agrarkonzern gemeinsam mit dem Verkehrshaus in Luzern eine Dauerausstellung zum Thema Land- und Ernährungswirtschaft lancieren. Die Ausstellung soll am 1. Juni 2023 eröffnet werden, wie die Fenaco mitteilt. Sie wird mithilfe von interaktiven Elementen und Exponaten wichtige Aspekte der Land- und Ernährungswirtschaft beleuchten, etwa Technologie, Nährstoffkreisläufe, Biodiversität, Energie und Mobilität. Ein eigens erstellter Bauernhof im Innenhof des Verkehrshauses mit Fuhrpark, Heulager und Stall bildet den Rahmen. Von hier kann der Weg der Lebensmittel vom Feld und Stall über die Verarbeitung bis auf die Teller der Konsumentinnen und Konsumenten nachverfolgt und erlebt werden. Man wolle mit der Ausstellung auch einen Beitrag zum Dialog zwischen Stadt und Land leisten, wird Fenaco-CEO Martin Keller zitiert.
Vom 2. bis 4. September 2022 werden als Vorgeschmack auf die Ausstellung die Farming Days stattfinden, die Einblicke in den Alltag auf landwirtschaftlichen Betrieben in der Schweiz bieten. Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal wird durch das Programm führen. Die Besucherinnen und Besucher können Landwirtschaftsroboter und -drohnen kennenlernen und alte und neue Traktoren bestaunen. Für Kinder gibt es einen Kids Farming Parcours mit spielerischen Aktivitäten, Jugendliche erhalten Informationen zu den Berufsbildern in der Land- und Ernährungswirtschaft.

Mehr zum Thema

Teilen

Newsletter