Datum:

Bühler unterstützt ETH bei Mikroalgen-Projekt in Singapur

Der Maschinenbauer Bühler arbeitet mit dem ETH-Ableger in Singapur (SEC) bei einem Mikroalgen-Projekt zusammen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen Konzepte für Lebensmittel auf Mikroalgenbasis weiter entwickelt werden.

von awp/sda

Prof. Alexander Mathys, Lead Principial Investigator «Urban Microalgae Protein» Project und Dr. Leandro Buchmann, Project Manager Bioprocessing bei Bühler mit dem Stellar Gemini Gerät. (zVg)
Im Labor der SEC kommt dabei die von Bühler entwickelte Stellar-Technologie zum Einsatz. Dieses System werde eingesetzt um einzellige Kulturen wie Mikroalgen schneller wachsen zu lassen, ohne sie biologisch zu verändern, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dabei werde ein gepulstes elektrisches Feld im Nanosekundenbereich verwendet.
Die Zusammenarbeit sei «ein herausragendes Beispiel für den Technologietransfer von der Wissenschaft in die Industrie», lässt sich Alexander Mathys, Leiter des «Urban Microalgae Protein Project», in der Meldung zitieren. Das Projekt selbst zielt darauf ab, die Ernährungssicherheit Singapurs zu verbessern, indem widerstandsfähige, nachhaltige und kosteneffiziente Agrarnahrungsmittelsysteme geschaffen werden. Damit soll Singapur dem Ziel näher gebracht werden, bis 2030 rund 30 Prozent des gesamten Nahrungsmittelbedarfs lokal und nachhaltig zu erzeugen.