5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Food-Unternehmen stark von Inflation betroffen

Die hohe Inflation in Deutschland betrifft insbesondere die Food-Unternehmen. Fast jedes Unternehmen will die Preise erhöhen, stellte das ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München fest.

Viele Betriebe in Deutschland wollen laut einer aktuellen Erhebung des Ifo-Instituts ihre Preise anheben, wie lz-net.de schreibt. Insbesondere die Lebensmittelbranche stehe unter hohem Druck. Angesichts der angekündigten Preiserhöhungen der deutschen Unternehmen, werde es kein schnelles Ende der hohen Inflation geben. Nach der Ifo-Umfrage wollen viele Firmen in grossem Umfang ihre Preise anheben.
Im August sei der Ifo-Index der Preiserwartungen mit 47,5 Punkten nur um 0,1 unter dem Juli-Wert gelegen. In einzelnen Bereichen wie der Lebensmittelbranche wolle fast jedes Unternehmen die Preise anheben. In den kommenden Monaten rechnet das Institut mit höheren Inflationsraten. Denn die hohen Preise für Strom und Erdgas seien von den Energieversorgern nur zu einem geringen Teil an die Kunden weitergegeben worden, was sich aber in den kommenden Monaten ändere und zu zweistelligen Inflationsraten führen werde, so das Institut. Die Verbraucher würden daher ihren Konsum einschränken, und die gesamte Wirtschaftsleistung in Deutschland werde in der zweiten Jahreshälfte schrumpfen.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.