5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Eine Mehrwegbox für die Take-away-Pizza

Das Mehrwegunternehmen Recircle bringt die erste wiederverwendbare Pizza-Mehrweg-Box in der Schweiz auf den Markt. Das Einsparpotenzial ist riesig.

(zVg)

Rund 40 Millionen Pizzakartons werden in der Schweiz jährlich verbraucht - ein riesiger Müllberg. Das will das Mehrwegunternehmen Recircle ändern. Seit 2016 bietet die Firma Mehrwegverpackungen für die Gastronomie an, nun hat Recircle die erste wiederverwendbare Pizzaverpackung in der Schweiz lanciert, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Pizza-Mehrweg-Box kann bereits bei ersten Pizzerien genutzt werden.
Die Mehrwegpizzabox wird in der Schweiz aus PBT-Kunststoff hergestellt. Sie kann im Ofen bei 120 Grad erhitzt werden und hat eine flexible Lüftung. Die Mehrwegbox kann laut Mitteilung über 200-mal genutzt werden; schon ab wenigen Nutzungen sei sie ökologisch besser als die Einwegverpackung.«Eine hochwertige Mehrwegverpackung für Pizza, als meistbestelltes Takeaway-Gericht, wird die Transformation von der Einweg- zur Mehrwegverpackung vorwärtstreiben», wird Jeannette Morath, CEO von Recircle, in der Mitteilung zitiert.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.