Özdemir: Lebensmittelproduktion ist systemrelevant

Der deutsche Agrarminister Cem Özdemir betonte, dass die Lebensmittelproduktion bei der Energieversorgung in einer Mangellage Priorität habe.

Der deutsche Landwirtschafts- und Ernährungsminister Cem Özdemir betonte im deutschen Bundestag, die Priorität der Energieversorgung für die Lebensmittelproduktion. «Die Ernährungssicherung dieses Landes ist systemrelevant», sagte er gemäss LZ-net. Özdemir dankte ferner der Ernährungsbranche, dass sie ihren Beitrag zum Energiesparen leiste.
Forderungen aus der Landwirtschaft, eine staatliche Reserve für Düngemittel anzulegen, lehnte Özdemir hingegen ab. Bei der Herstellung von Dünger werde teures Gas benötigt, eine Düngerreserve würde deshalb zu einem weiteren Preisanstieg führen. Derzeit seien für 2023 keine Engpässe bei Düngemitteln abzusehen, sagte Özdemir. Es hänge nicht zuletzt von der Entwicklung im Ukraine-Krieg ab.
Der Biolandbau könne jetzt seinen Vorteil ausspielen, nicht von mineralischem Dünger abhängig zu sein, sagte Özdemir weiter. Das führe dazu, dass die Preisdifferenz zwischen Bioprodukten und konventionellen Lebensmitteln kleiner werde.
Ferner wies Özdemir im Zusammenhang mit gestiegenen Lebensmittelpreisen auf breite Entlastungsmassnahmen der Regierung hin. Diese würden die Kaufkraft stärken. 

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.