5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Spekulation mit Nahrungsmittel: Bundesrat muss Bericht liefern

Der Nationalrat will Antworten zum Einfluss von Spekulation auf die Preise von Grundnahrungsmitteln. Er hat ein Postulat seiner Aussenpolitischen Kommission (APK-N) mit 105 zu 74 Stimmen bei einer Enthaltung überwiesen.

(Symbolbild Pixabay)

Der Bundesrat muss nun in einem Bericht unter anderem Massnahmen aufzeigen, wie sich die Transparenz bei Termingeschäften mit Nahrungsmitteln erhöhen liesse und welchen Spielraum die Schweiz dabei hat. Eine Kommissionsminderheit argumentierte, laut Studien habe Spekulation kaum einen Einfluss auf die Preise. Auch der Bundesrat war der Ansicht, ein solcher Bericht würde keine neuen Erkenntnisse bringen.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.