Datum: Branche:

Pepsico erhöht nach unerwartet starkem Quartal erneut Jahresziele

Der US-Getränkeriese Pepsico stemmt sich weiter erfolgreich gegen das zunehmend schwierige Umfeld. Umsatz und Ergebnis legten im dritten Quartal überraschend stark zu und übertrafen die Erwartungen der Analysten deutlich.

von awp/sda

(Pepsico)
Konzernchef Ramon Laguarta erhöhte erneut die Ziele für das Jahr – das dritte Mal in diesem Jahr. «Unsere starken Ergebnisse zeigen, dass unsere getätigten Investitionen Früchte tragen», sagte der Manager laut Mitteilung vom Mittwoch in Purchase im US-Bundesstaat New York.
2022 soll der Erlös unter Ausklammerung von Währungseffekten um zwölf Prozent anziehen – im Sommer hatte Pepsico noch ein Plus von zehn Prozent anvisiert. Im dritten Quartal, das bis Anfang September lief, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um knapp neun Prozent auf fast 22 Milliarden US-Dollar – wobei der starke Dollar das Wachstum massgeblich hemmte. Ohne negative Währungseffekte hätte der Zuwachs aus eigener Kraft bei 16 Prozent gelegen.
Der Konzern mit dem fast gleichnamigen Kaltgetränk Pepsi und Produkten wie Lay’s Chips und Haferflocken von Quaker Oats hat allerdings angesichts der allseits steigenden Kosten höhere Preise durchgeboxt. Die Kunden griffen dafür zwar etwas seltener bei bestimmten Lebensmitteln zu, dies konnte Pepsico jedoch mit Absatzsteigerungen bei seinen Softdrinks mehr als ausgleichen. Unter dem Strich stieg der Gewinn um rund eine halbe Milliarde auf 2,7 Milliarden Dollar.