5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Bundesrat: Kichererbsen und Linsen fördern

Der Bundesrat will den Anbau von Kichererbsen und Linsen zur menschlichen Ernährung unterstützen. Ausserdem will der Bundesrat die Milchzulagen direkt an die Milchproduzentinnen auszahlen.

Der Bundesrat hat am 2. November 2022 das landwirtschaftliche Verordnungspaket 2022 verabschiedet. Um der steigenden Nachfrage nach pflanzenbasiertem Nahrungsprotein Rechnung zu tragen, werden neu Einzelkulturbeiträge auch für den Anbau von Eiweisspflanzen, wie Linsen und Kichererbsen zur menschlichen Ernährung gewährt. Das Angebot an Lebensmitteln mit hohem Anteil an pflanzlichen Proteinen aus Schweizer Produktion soll so gefördert werden, wie admin.news meldet.
Weiter sollen die Bestimmungen zur Alpwirtschaft geändert und die Gebühren für die Tierverkehrsdatenbank erhöht werden. Ausserdem hat der Bundesrat das WBF beauftragt, die direkte Auszahlung der Milchzulagen an die Milchproduzentinnen und -produzenten umzusetzen.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.