Datum:

6,2 Millionen Franken mehr für Schweizer Wein

Die Finanzkommission des Nationalrates will die Mittel für die Absatzförderung von Schweizer Wein um 6,2 Millionen Franken aufstocken.

von pd/mos

(Pixabay)
Die Finanzkommission des Nationalrates will den Absatz von Schweizer Wein stärker fördern. Mit 14 zu 8 Stimmen hat sich die Kommission für eine Aufstockung der Fördermittel um 6,2 Millionen Franken ausgesprochen, wie die Kommission am Donnerstag mitteilte. Derzeit unterstützt das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) die Förderung des Schweizer Weins mit jährlich 2,8 Millionen Franken. Ein Antrag auf budgetneutrale Kompensierung dieser Aufstockung im Kredit «Qualitäts- und Absatzförderung» des Bundesamtes für Landwirtschaft wurde mit 14 zu 10 Stimmen bei 1 Enthaltung abgelehnt.
Insgesamt beantragt die Finanzkommission des Nationalrates für den Voranschlag 2023 Mehrausgaben von 11,2 Millionen Franken. Neben der Absatzförderung beim Wein sind die zusätzlichen Mittel grösstenteils für den Herdenschutz und die Staffel-WM 2024 in Lausanne vorgesehen. Die Räte werden das Budget 2023 in der Dezembersession beraten.