Datum: Branche:

Mövenpick verkauft Marché International

Mövenpick verkauft ihre 150 Marché International-Betriebe an die französische Lagardère Travel Retail. Die Mövenpick-Gruppe fokussiert sich auf Fine Foods und Wein.

von pd/hps

(zVg)
Das Gastronomieunternehmen Marché International, mit Hauptsitz in der Schweiz, wird Anfang 2023 mit der Lagardère Travel Retail, eine neue Eigentümerin erhalten. Nach der Übernahme werde Marché International im bisherigen Konzept in sechs Ländern in Europa und Asien weitergeführt, schreibt die Mövenpick-Gruppe in einer Mitteilung.
Die Arbeitsverträge der Mitarbeitenden würden unverändert bleiben und die Gruppe werde alle rund 1700 Mitarbeitenden von Marché International weiterbeschäftigen. Für Lagardère Travel Retail seien die rund 150 gastronomischen Betriebe von Marché International in Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien und Singapur Marché-Betriebe eine starke Ergänzung des weltweiten Foodservice-Portfolios. Entsprechend stelle die Übernahme für Marché International und für die Lagardère-Gruppe eine Win-Win-Situation dar.
Lagardère Travel Retail mit Hauptsitz in Paris, betreibt aktuell 4800 Geschäfte in Flughäfen,Bahnhöfen und anderen Standorten in mehr als 40 Ländern auf allenKontinenten. Die Mövenpick-Gruppe will sich auf die Kernkompetenzen FineFoods und Wein in Mitteleuropa konzentrieren.