5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Aldi erhöht die Löhne

Ab 2023 erhalten alle Mitarbeitenden bei Aldi Suisse eine generelle Lohnerhöhung von 1 Prozent. Hinzu kommen ein Einkaufsgutschein und eine Einmalzahlung.

(Symbolbild Aldi Suisse)

Aldi Suisse lässt nächstes Jahr all seinen über 3900 Mitarbeitenden eine generelle Lohnerhöhung von 1 % des Bruttolohns zukommen. Ausserdem erhalten alle Angestellten zusätzlich zur Lohnerhöhung eine Einmalzahlung in Höhe von 1 % ihres Bruttojahresgehalts, wie der Discounter mitteilt. Obendrauf gibt es als Weihnachtsgeschenk einen Warengutschein im Wert von bis zu 500 Franken. Insgesamt investiert Aldi 3 Prozent in die Lohnsumme.
Auch den Mindestlohn erhöht Aldi nächstes Jahr um 1 Prozent. Er beträgt neu 4646 Franken (x 13). Damit bezahle Aldi den deutlich höchsten Mindestlohn im Schweizer Detailhandel, schreibt Aldi in der Mitteilung.
Diesen September wurde Aldi Suisse nach statistischer Überprüfung seiner Löhne durch das Competence Centre for Diversity & Inclusion (CCDI) an der Universität St. Gallen mit dem «We Pay Fair»-Label ausgezeichnet. Dieses attestiert dem Schweizer Detailhändler, dass die Löhne dem in der Bundesverfassung verankerten Grundsatz «gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit» entsprechen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.