5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Migros Aare beendet Pilotprojekt Voi Cube

Die Migros Aare beendet das Pilotprojekt mit unbedienten Verkaufsstellen unter dem Namen «Voi Cube». Die langfristige Wirtschaftlichkeit sei nicht gegeben.

Die Migros-Genossenschaft Aare beendet das Pilotprojekt mit dem unbedienten Laden Voi Cube per Mitte Februar. Es habe sich gezeigt, dass mit dem aktuellen Modell der Aufwand, gemessen an der Nachfrage, zu hoch sei und die Wirtschaftlichkeit langfristig nicht gegeben wäre, schreibt die Migros Aare in einer Mitteilung. Damit werden drei Voi Cubes im Raum Bern wird entfernt, für die weitere Verwendung wird gemäss Migros Aare eine Lösung gesucht.
Im Voi Cube konnten Kundinnen und Kunden während 24 Stunden ein kleines Warensortiment einkaufen. Am höchsten seien die Frequenzen ausserhalb der gängigen Ladenöffnungszeiten und an Sonntagen, heisst es weiter. Dabei sei besonders die Flächengrösse und die Sortimentsbreite entscheidend. Man habe viele wertvolle Erfahrungen sammeln können. Die Erkenntnisse seien bereits in das Projekt Migros teo eingeflossen, ein ähnliches Konzept der Migros Ostschweiz mit grösserer Verkaufsfläche.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.