5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Moderne Käsefertiger

Mit modernen Käsefertigern, welche eine optimale Konstruktion aufweisen, lassen sich die steigenden Energiekosten unter Kontrolle halten. Gleichzeitig kann mit besseren Käseharfen mehr Käsebruch und somit mehr Wertschöpfung erzielt werden.

Käsefertiger mit Doppel-O – Form. (Meierhofer Inox)

Für die Milchverarbeitung in grösseren Mengen werden automatisch gesteuerte und zuverlässig kontrollierte Prozesse benötigt. Die qualitativ hochwertigen Käsefertiger von Plevnik, offen oder geschlossen, erfüllen diese Voraussetzungen bei Weitem.
Die Prozesse werden über eine fortschrittliche Steuerung mit Farb-Touch-Bildschirm gesteuert. Alle Parameter werden während des Heiz-, Misch- und Kühlprozesses direkt auf dem Bildschirm angezeigt und können geändert werden. Die 10 vorhandenen Programme enthalten bis zu 25 Schritte und können benutzerfreundlich aufgerufen, einfach geändert und gespeichert werden. Eine automatische Startverzögerung ermöglicht den Beginn zweier Programme zum exakt gewünschten Zeitpunkt. Als Option ist auch ein Fernzugriff mittels Mobiltelefon auf die Steuerung des Käsefertigers möglich.
Niedriger Energieverbrauch
Die hohe Energieeffizienz wird durch eine isolierte und dreifach beschichtete Edelstahl-Konstruktion gewährleistet. Das Volumen des Heiz- und Kühlwassers ist extrem gering, mit nur 2 bis 3 Prozent des gesamten Kesselvolumens. Dies garantiert einen ausgesprochen niedrigen Energieverbrauch. Die Heiz- und Kühlenergie wird direkt über den Boden und die Beschichtung des Käsefertiger weitergegeben und ermöglicht somit eine hervorragende Übertragung. Als Energieträger stehen Heisswasser, elektrischer Strom oder die Kombination von Heisswasser mit elektrischem Strom sowie Dampf zur Verfügung. Für das Heisswasser und den Dampf wird eine Anbindung an das externe Heizsystem vorausgesetzt.
Der Ausstoss von mehr Käsemasse bei gleichbleibenden Milchvolumen wird durch moderne Käseharfen erzielt. Scharfe, polierte Harfenklingen, welche als spitzwinkliges Dreieck eingesetzt werden, schneiden den Käsekuchen mit einem präzisen Schnitt ohne Verluste (kein Käsestaub wie bei Draht-Harfen).
Für das erleichterte Arbeiten ist eine Arbeitsplattform mit seitlichem Aufgang und Sicherheitsgeländer sehr empfehlenswert. Von der Plattform kann der Arbeitsprozess sicher überwacht und gesteuert werden. Ausserdem ist durch die Plattform der Auslass erhöht, was eine mühelose Entnahme der Käsemasse möglich macht. Zur raschen Entleerung des Käsefertigers kann ein grösserer Auslass mit DN 100 oder DN 125 verwendet sowie eine Tür zur schnellen Produkt-Entnahme eingebaut werden.
Geschlossen: Automatische Reinigung
Eine geschlossene Ausführung des Käsefertigers bietet zusätzliche Vorteile: Zum einen ist eine automatische CIP-Reinigung möglich, welche Zeit und Wasser spart, bei qualitativ gleichbleibender Reinigungsleistung. Zum anderen ist dank der geschlossenen Ausführung der Wärme- und Energieverlust nach oben stark reduziert.
Ab einer Grösse von 3000 Litern wird der Boden des Käsefertigers konisch geformt, damit das Auslaufen reibungslos funktioniert. Bis 2000 Liter hat der Käsefertiger einen flachen Boden und wird für einen optimalen Auslauf durch einen pneumatischen Kippmechanismus unterstützt.
Mögliche Zusätze für Käsefertiger sind: ein Drucksensor zum Messen des Volumens im Kessel oder ein Mannloch mit Schauglas für eine visuelle Prozessüberwachung. Ebenfalls realisierbar ist eine Inspektionsleuchte zum Ausleuchten des Kesselinnenraumes. Plevnik-Maschinen werden in der Deutschschweiz durch Meierhofer Inox AG in Eschlikon/TG vertreten. Ein ganzjährig geöffneter Ausstellungsraum mit vielen Maschinen für die Milchverarbeitung ist in Eschlikon/TG zu besichtigen.
Vom 24. bis 26. Februar 2023 findet die 4. Hausmesse für Milch und Lebensmittelverarbeitung statt. Ausgestellt werden Maschinen zur Pasteurisierung, Milchverarbeitung, Abfüllung und Reinigung. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich fachkundig beraten. Weitere Informationen unter www.inoxmontagen.ch

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.