Datum: Branche:

Coop macht mehr Umsatz

Coop hat im Jahr 2022 einen Umsatz von 34,2 Milliarden Franken gemacht - 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

von pd/mos

(Coop)
Im Detailhandel stieg der Nettoerlös um 1,6 % auf 19,9 Milliarden Franken. Dabei trugen Preiserhöhungen massgeblich zum Wachstum bei, die Teuerung (ohne Treibstoffe) betrug 1,2 %. Grosshandel und Produktion legten um 14,6 % auf 15,7 Milliarden zu. Beide Standbeine hätten zum Wachstum beigetragen, schreibt Coop in einer Mitteilung.
Die Coop-Supermärkte inklusive Coop.ch wiesen einen Nettoerlös von 11,6 Milliarden Franken aus. Dies kommt einer Zunahme von 8,8 % gegenüber dem Vergleichsjahr 2019 vor der Pandemie gleich, bleibt aber unter den coronabedingten Rekord-Vorjahren. Das Umfeld sei 2022 herausfordernd gewesen, heisst es. Trotzdem habe man in den Ausbau des Prix-Garantie-Sortiments investiert und Preise gesenkt, insbesondere bei den Früchten und beim Gemüse.
Die Fachformate erzielten einen Nettoerlös von 8,4 Milliarden Franken. Sie erreichten gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum von 11,2 %.
Im Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion erwirtschaftete Transgourmet einen Nettoerlös von 11,1 Milliarden Franken. In allen Ländergesellschaften von Transgourmet sei das Vorjahr deutlich übertroffen worden, schreibt Coop. Das sei einerseits auf die Erholung des Grosshandels nach den pandemiebedingten Lockdowns und andererseits auf die Akquisition von Transgourmet Ibérica zurückzuführen.
Online-Handel +33,4 %
Das Online-Geschäft von Coop erreichte einen Umsatz von rund 5 Milliarden Franken und stieg um 1,2 Milliarden Franken (+33,4%). Der Online-Supermarkt Coop.ch mit über 18’000 Produkten wuchs um 8,4 %. Im Bereich Grosshandel stieg der Umsatz online um 55,1 %.
Mit nachhaltigen Produkten erwirtschaftete Coop einen Umsatz von 6,2 Milliarden Franken – 391 Millionen Franken mehr als im Vorjahr.
Aufgrund des starken Konkurrenzkampfes und der grossen Investitionen zugunsten von tieferen Preisen für die Kundinnen und Kunden rechnet Coop laut Mitteilung mit einem stabilen Ergebnis für das Geschäftsjahr 2022. Im Geschäftsjahr 2021 hatte der Gewinn 559 Mio. Franken betragen. Weitere Details werden an der Bilanzmedienkonferenz vom 14. Februar 2023 bekannt gegeben.